Arbeitsfeld Regionalökonomie & Regionalentwicklung

Das Arbeitsfeld Regionalentwicklung und Regionalökonomie richtet sich an Gebietskörperschaften und Wirtschaftsförderungseinrichtungen sowie an Unternehmen aus den Bereichen der Projektentwicklung und des Immobiliensektors. Das Ziel ist, die verantwortlichen Akteure bei der wirtschaftlichen Entwicklung von Städten und Gemeinden, Landkreisen, Bundesländern und Staaten durch

  • Daten-Service und Datenaufbereitung
     - Daten zur Regional-, Stadt- und Ortsentwicklung
     - Sozioökonomische Daten
     - Unternehmensdaten
     - Regelmäßige Datenaktualisierung
     - Grafische Datenaufbereitung (insb. Kartografie)
  • Prognosen / Vorausrechnung
     - Bevölkerungsprognosen / Bevölkerungsvorausberechnung (bis zur Ortsteilebene)
     - Arbeitsplatzprognosen
     - Regionale Konjunkturprognosen
     - Flächenbedarfsprognosen (Gewerbe- und Wohnflächen)
     - Wohnraumbedarfsprognosen / Neubaubedarfsprognosen
  • Regionalwirtschaftliche Analysen
     - Standortbewertungen
     - Markt- und Potenzialanalysen
     - SWOT-Analysen
     - Wirtschaftsstrukturelle Untersuchungen
     - Regionales Benchmarking
     - Monitoring
  • Regionale Entwicklungstrends
     - Wirtschaftliche Entwicklungen
     - Branchentrends
     - Gesellschaftliche Entwicklungstrends
  • Konzepte und Programme
     - Orts- und Gemeindeentwicklungskonzepte
     - Strukturentwicklungskonzepte
     - Gewerbeflächenkonzeptionen
     - Konzeptionelle Programme
     - Branchenentwicklungskonzepte
     - Realisierungskonzepte
  • Machbarkeitsstudien
     - Ermittlung der Realisierungspotenziale (Investitionen,
       Marktgängigkeit, etc.)
     - Betrachtung der regionalwirtschaftlichen Effekte
     - Finanzierungsmodelle und Fördermöglichkeiten
  • Kosten-Nutzen-Analysen, Projektbewertungen und Evaluierung
     - Direkte und indirekte Beschäftigungs- und Wertschöpfungseffekte
       geplanter Projekte
     - Fiskalische Wirkungen / Steuermehreinnahmen von Projekten inkl.
       Finanzausgleichswirkung
     - Projektevaluierung
  • Branchenexpertisen / Clusterentwicklung
     - Branchenexpertisen
     - Analyse von Vorleistungs- und Absatzverflechtungen
     - Input-Output-Analysen
     - Clusteranalysen
     - Branchenentwicklungskonzepte
  • Politik- und Kommunalberatung
     - Ad-hoc-Beratung
     - Fachliche Stellungnahmen
     - Kurzexpertisen
  • Moderation
     - Organisation und Durchführung von Workshops
     - Moderierende Begleitung von Vorhaben
     - Leitbildprozesse
  • Geschäftsbesorgung
     - Übernahme von zeitlich befristeten Tätigkeiten

 

zu unterstützen. regecon identifiziert Erfolg versprechende Handlungsfelder, zeigt Ihnen Wege zur Zielerreichung, bewertet Ihre Projekte und hilft Ihnen bei der Umsetzung. Mehr Details zu unserem Leistungsspektrum lesen Sie in der Rubrik Leistungsspektrum.

regecon ist in vielen wichtigen Themenfeldern der Regionalökonomie für Sie tätig, schwerpunktmäßig in den Bereichen regionale Wirtschaftsförderung, Gewerbeflächenpolitik, Verkehr, Demographie, Energiewirtschaft und Gesundheitswirtschaft (siehe Themen). Bei der Projektbearbeitung bedienen wir uns anerkannter wissenschaftlicher Methoden, von der Literaturauswertung über statistische Verfahren bis hin zu Expertengesprächen (Methoden).

Referenzen (Auswahl)

  • Handlungskonzept für die zukünftige Gewerbe- und Wohnentwicklung der Samtgemeinde Harsefeld
  • Konzeption für die Gewerbeflächenvermarktung im Landkreis Wesermarsch
  • Programm zur Standortsicherung der Industrie im Lande Bremen durch Forschung und Entwicklung
  • Regionalwirtschaftlich/fiskalische Effekte des Logistik-Gewerbeparks Heidenau
  • Verkehrsentwicklung und Verkehrspolitik in Norddeutschland: Potentiale für den Landkreis Harburg

Ansprechpartner:

Dipl.-Volkswirt Thilo Ramms
Tel.: +49 (0)4182 / 288 333,
Thilo.Ramms@regecon.de

 

Seitenanfang